Landeszusammenschluß für Straffälligenhilfe in Hessen

Der Landeszusammenschluss für Straffälligenhilfe in Hessen

Mit dem Ziel der Wiedereingliederung straffällig gewordener Menschen, wurde der Landeszusammenschluss für Straffälligenhilfe in Hessen gegründet. Er bildet ein Netzwerk von Einrichtungen und Vereinigungen der Sozialarbeit aus den Bereichen der Haftentlassenenhilfe, der Bewährungshilfe und des Justizvollzugs. Zudem bietet er ein Forum zum Erfahrungsaustausch, zur gegenseitigen Anregung und zur Erarbeitung von Lösungsvorschlägen zu den Problemlagen inhaftierter Menschen.

Vereinbarung über die „Integration von Strafgefangenen in Hessen“

Beim Übergang aus der Haft in die Gesellschaft findet eine enge Zusammenarbeit der zuständigen Institutionen statt. Wesentliche Grundlage dieser Zusammenarbeit bildet die Vereinbarung über die „Integration von Strafgefangenen in Hessen“.

Um förderliche Rahmenbedingungen für eine gelungene Reintegration in die Gesellschaft zu schaffen und damit die Legalbewährung Haftentlassener zu begünstigen, wurde zwischen den zuständigen Institutionen in Hessen die Vereinbarung über die „Integration von Strafgefangenen in Hessen“ unterzeichnet.